Sprachaustausch (Tandem), Pro & Kontra

Sprachaustausch ist eine natürliche Art und Weise eine Sprache zu lernen
 
Denke daran als du ein Kind warst, als du ein Baby warst. Wie viele Sprachen konntest du sprechen als du geboren wurdest? Richtig, keine. Wie hast du deine Muttersprache erlernt? Die Personen um dich herum sprachen mit dir und du kamst langsam dazu zu verstehen was ein Apfel ist, nach einem Eis zu fragen und zu sagen du würdest lieber zuhause bleiben und spielen, als in die Schule zu gehen. Hatte man dich formalem Sprachunterricht unterzogen, bevor du deine ersten Sätze sprechen konntest? Hatte man dir ein Heft zum schreiben gegeben, bevor du auch nur einigermassen flüssig sprechen konntest? Natürlich nicht. Sprachaustausch ist sehr ähnlich. Deine Partnerin redet mit dir beim Sprachaustausch in ihrer Muttersprache und durch diese Erfahrung lernst du ähnlich wie als du klein warst. Lerne durch diese Erfahrungen mit einem Sprachpartner eine Fremdsprache, so wie du als Kind deine Muttersprache gelernt hast.
 
Man bekommt viel Übung
 
Sprachaustausch bietet in der Regel mehr Chancen eine Sprache zu üben, als andere beliebte Möglichkeiten wie Sprachunterricht oder eine völlige kulturelle Einbindung, durch Sprachreisen oder einen längeren Aufenthalt im jeweiligen Land.
 
Sprachunterricht findet normalerweise in Schülergruppen statt und lässt wenig Spielraum zum Üben, da die meiste Zeit zum Unterrichten verwendet wird. Wenn man beim Sprachunterricht Gelegenheit zum Üben hat dann, sind die Schüler meistens zahlreicher als die Muttersprachler (ausser man hat einen nativen Lehrer für sich allein) und während mehrerer Wochen oder Monate werden es auch immer dieselben sein. Im Sprachunterricht zu mehreren ist der eigene Fortschritt auch an den der anderen Mitschüler gebunden. Der Sprachaustausch bietet täglich praktisch unbegrenzten Zugriff auf verschiedene Muttersprachler. Der Sprachaustausch bietet die Möglichkeit, sich mit Muttersprachlern in ungezwungener Weise zu unterhalten. Man zieht Nutzen dadurch, dass man mit Personen spricht die geläufige familiäre Ausdrücke und Umgangssprache verwenden, so wie es unter Muttersprachlern im Alltag üblich ist.
 
Die völlige kulturelle Einbindung bringt im Vergleich zum Sprachaustausch völlig andere Erfahrungen. Obwohl man sich sehr viel mit Muttersprachlern unterhält sind diese meist mehr darauf aus schlicht zu kommunizieren als dir beim Erlernen ihrer Sprache zu helfen. Je nach Geduld, greifen sie auch möglicherweise auf deine eigene Muttersprache zurück um die Unterhaltung mit dir einfacher zu gestalten. Der Sprachaustausch gibt dir die Möglichkeit dich mit Leuten zu unterhalten die dies gerne in ihrer Muttersprache tun, da auch sie dazu kommen sich mit dir in deiner Sprache zu unterhalten.
 
Über die Sprache lernst du auch über die Kultur
 
Menschen teilen über die Sprache ihre Kultur, Geschichte, Zukunftssorgen und Hoffnungen mit. Der Sprachaustausch bietet echte Erfahrungen während man mit Muttersprachlern kommuniziert, die dir nicht nur helfen ihre Sprache zu erlernen, sondern dir auch in ungezwungener Weise ihre Kultur übermitteln.
 
Sprachaustausch ist kostenlos
 
Man muss kein Geld ausgeben um Sprachaustausch zu praktizieren. Da beide Sprachpartner in gleichem Masse vom Sprachaustausch Nutzen ziehen, erübrigt sich die Bezahlung. Man tut sich selbst sowie dem Sprachpartner einen Gefallen.
 
Ein minimales Sprachniveau kann erforderlich sein
 
Zum Sprachaustausch kann es besser sein, nicht ein völliger Anfänger in der Sprache die man lernt zu sein. Es kann besser sein da es ja auch vom jeweiligen Partner abhängt. Manche Menschen sind geduldiger als andere. Einige könnten sich langweilen, wenn du nicht in der Lage bist ein einfaches Gespräch in ihrer Sprache zu führen, obwohl sie dies sehr wohl in deiner Sprache können. Solltest du gerade erst angefangen haben eine Sprache zu lernen, dann ist es sinnvoll dies deinem Sprachpartner mitzuteilen bevor ihr euch trefft. Die meisten Leute sind jedoch dankbar deine Muttersprache üben zu können, auch wenn deine Kenntnisse ihrer Sprache nur sehr grundlegend sind.
 
Man muss sich persönlich oder online treffen
 
Zum Sprachaustausch braucht man einen Sprachpartner. Alleine kann man einfach keinen Sprachaustausch machen. Darüber hinaus muss man sich entweder persönlich oder online treffen und dazu einen bestimmten Tag oder Termin ausmachen. Es kann nicht leicht sein jemanden zum Sprachaustausch zu finden und du wirst eine gewisse Zeit zur Suche aufbringen müssen, bevor du deinen ersten Sprachaustausch machst. Zum Glück ist Lexxing dafür ausgelegt, die Suche nach Leuten zum Sprachaustausch zu erleichtern.